FREIE PLÄTZE: Für 2020 nur noch Aufnahme auf Warteliste möglich
Kindertagespflege in Oberhausen Alstaden

Über Mich

Mein Name ist Sara Hanker.
Ich bin 1993 in Gladbeck geboren und lebe nun in Oberhausen. 

Schon früh habe ich bemerkt, dass ich mich gern mit Kindern beschäftige und war bereits im Jugendalter Babysitten. Dementsprechend habe ich mich nach der 10ten Klasse dafür entschieden ein Fachabitur mit dem Schwerpunkt Sozial- und Gesundheitswesen zu absolvieren. Während dieser Zeit konnte ich auch bereits einige praktische Erfahrungen sammeln, da ich im Rahmen des Fachabiturs in einem integrativen Kindergarten gearbeitet habe.
Bei meiner anschließenden Ausbildung zur staatlich geprüften Kinderpflegerin konnte ich durch Praktika weitere Erfahrungen im Bereich Kindergarten, mit dem Schwerpunkt der unter 3-jährigen Kinder, sowie im Bereich der Kindertagespflege sammeln.

Im Rahmen meiner Ausbildung zur staatlich geprüften Kinderpflegerin habe ich die Qualifizierung zur Kindertagespflege erhalten. Ich habe den Entschluss gefasst meine eigene Kindertagespflegestelle zu eröffnen. Durch die überschaubare Gruppengröße von maximal 5 Kindern, kann individueller auf die Kinder und ihre Bedürfnisse eingegangen werden und eine intensivere Bindung zu den Kindern aufgebaut werden, was besonders im Bereich der unter 3-jährigen wichtig ist und für mich ein entscheidender Aspekt für meine Entscheidung war.

Um meine eigene Kindertagespflege zu eröffnen benötigte ich, neben meiner Qualifizierung zur Kindertagespflege, eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz, damit ich bestens über den korrekten und verantwortungsbewussten Umgang in der Zubereitung von Lebensmitteln informiert bin.

Auch für mögliche, aber hoffentlich nicht vorfallende, Notfälle und Verletzungen der Kinder bin ich in einem speziellen Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle geschult worden. Dieser wird alle 2 Jahre aufgefrischt. Des Weiteren wurde ich vom Gesundheitsamt Oberhausen überprüft und dem Jugendamt liegt mein eintragsloses erweitertes Führungszeugnis vor, welches in regelmäßigen Abständen neu beantragt und eingereicht wird, damit Sie Ihre Kinder ruhigen Gewissens in meine Obhut geben können.
Auch regelmäßige Fortbildungen gehören für mich zur Selbstverständlichkeit, um immer auf dem neusten Stand zu sein und Neues dazuzulernen.